Baubeschreibung und Kaufpreis

B A U B E S C H R E I B U N G
für den Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage in München, Obermenzing, Pippingerstraße 103 a  –  Rückgebäude

Rohbau

Gr ü n d u n g:

Stahlbetonbodenplatte auf Sauberkeitsschicht und  Dämmung

Ke l l e r w ä n d e:
Fundamenterder nach VDE, Kelleraußenwände nach Statik,
d = 25 cm, dickbeschichtet, Hohlkehle zum Bankett, Dämmung der Kellerwände bis Unterkante mit 12 cm Hartschaum,   Hinterfüllung mit Kies

Innenwände in Hochlochziegel, im KG und EG gegen aufsteigende Feuchtigkeit horizontal durch Folien gesperrt

Ma u e r w e r k  d e r  W o h n g e s c h o s s e:
Außenmauern  als Ziegeldämmmauerwerk  36 cm mit integrierter Dämmung

Alle Innenwände in  Hochlochziegel

D e c k e n :
Die Geschoßdecken werden aus Stahlbeton d = 20 cm als sog. Montagedecken mit Aufbeton gefertigt.

T r e p p e n :
Treppen als Systemtreppen, Stahlunterkonstruktion mit Holztrittstufen in Eiche keilgezinkt

Holzhandlauf auf Stahlgeländerstäben

D a c h s t u h l :
Der Dachstuhl ist zimmermannsmäßig ausgeführt aus imprägniertem Nadelholz,
überstehende Sparren gehobelt, ebenso die Schalung der Untersichten von Dachüberständen.
Sparrenstärken überhöht,  um 30 cm Dämmung einbauen
zu können.

V e r b l e c h u n g  /  D a c h d e c k u n g  :
Alle Dachrinnen  Reinzink , ebenso Blechverwahrungen,  Kaminköpfe und  Verblechung der Gauben
Die vom Schreiner angebrachten äußeren Fensterbankabdeckungen in Aluminium pulverbeschichtet weiß.
Dacheindeckung  naturrote Betonddachpfanne  auf Schalung und Dachpappe als zweiter Abdichtung sowie Konterlattung zur Hinterlüftung und Lattung .

Dachterrasse gedämmt und mehrlagig bituminös abgedichtet, Oberbelag Beton-terrassenplatten auf Splittbett

Ausbau :

F e n s t e r   und    F e n s t e r t ü r e n:
Fenster und Fenstertüren EG – DG in Kunststoff mit Dreischeibenverglasung  Uw 1,0 w/m2 K
Ausführung nach Plan mit Einhand-Drehkippbeschlag ( deutsches Markenerzeugnis ).
Alle Fenster ab Erdgeschoß in Schallschutzklasse 3
Kellerfenster  in Kunststoff mit Drehkippbeschlag incl. Isolierverglasung Uw 1,2 w/ m2 K
Alle  Fenster erhalten umlaufende Gummidichtungen. Lichtschächte als Fertigteile in Stahlbeton heller Farbton.

V e r g l a s u n g :
Alle Fenster ab Erdgeschoss erhalten Dreischeiben-Isolierverglasung,   welche außen umlaufend versiegelt wird.
Wohngeschoße Glas  Ug 0,7 w/ m2 K,

T ü r e n :
Haustüre
Haustüre mit Glasausschnitt satiniert und Klarglasausguck
Außenbeschläge in Edelstahl bestehend aus Türknopf, Türschloss mit Profil-Zylinder, Sicherheitsabdeckrosette und Mehrfachverriegelung

Raumtüren
Mit Holzfutter und glattem  Röhrenspantürblatt, weiß beschichtet, Beschläge in Alu, massive Ausführung in moderner Form ( Hoppe Typ Amsterdam ), alle Türen mit umlaufender Gummidichtung im Falz

Im Heizraum feuerhemmende Stahltüre

F e n s t e r b ä n k e :
Hobbyraum ( Sonderwunsch ) und ab EG innen :  bei Fenstern mit gemauerter Brüstung in hellem Naturstein, im Bad Fliesen, in der Küche ohne Fensterbank, um die Arbeitsplatte in die Fensterlaibung einarbeiten zu können.
Außenfensterbänke : in Leichtmetall

P u t z   und   A n s t r i c h e :
Mehrlagiger Fassadenputz, letzte Lage eingefärbt
Innenwände in feinsandigem Maschinen-Gipsputz mit zweimaligen Silikatanstrich. Gemauerte Kellerwände mit Kalkzementputz , ebenso alle Nassräume. Stahlbetondecken gespachtelt und mit zweimaligem Silikatanstrich versehen.
Sämtliche Sichtholzbauteile werden  imprägniert und mit 2-maligem Lasurfarbanstrich deckend versehen.
Alle Technikräume im Keller werden mit einer hellen Farbbeschichtung deckend gestrichen
Stahltüre und Geländerstäbe grundiert und zwei Mal deckend lackiert.

T r o c k e n b a u :
Dachgeschoß ausgebaut mit 30 cm Mineralwolle gedämmt, Dampfbremse, schräge Decken mit Gipskarton verkleidet, gespachtelt, geschliffen und mit Dispersion gestrichen.

S c h l o s s e r a r b e i t e n :
Alle Schlosserarbeiten werden im  Außenbereich  in verzinkter Qualität ausgeführt ( Gitter, Balkongeländer und Roste ).
Haustüre  und Garagentor mit Profilzylinder gleich schließend, Gartentor mit Profilzylinder

F u ß b ö d e n  ( Unterböden )
Alle Flure und Räume erhalten schwimmenden Estrich mit Trittschalldämmung und Randstreifen (Schallschutzertüchtigung)
KG + EG         4,5 cm Estrich und 6 cm Dämmung incl. Trittschall
1. OG              4,5 cm Estrich und 4 cm Dämmung Incl. Trittschall

F u ß b ö d e n  ( Oberboden )
Kellerflur, Bäder und WC werden gefliest.
Alle Flure und weiteren Wohnräume im EG, einschließlich Küche erhalten Parkettboden, Eiche, ca. 10 mm stark, in Bahnen verlegt und geölt.
1. OG und DG            Flure und Wohnräume mit Teppich belegt

W a n d f l i e s e n
Bad 1.OG wird bis zur Decke gefliest, ebenso Duschbad EG. Zur Verwendung kommen Fliesen 1.Wahl, 30/60 cm in weiß
Toilette im DG bis Brüstungshöhe gefliest Fliesengröße
max. 30/30 cm

H e i z u n g
Im KG Pelletheizung,  europäisches Markenprodukt
(bes. energieeinsparende Maßnahme) mit automatischer Pelletzuführung  aus dem Pelletsvorratsraum mit Boiler 120 l für Heizung und Warmwasserbereitung, einschließlich aller Pumpen- und Regelanlagen, außentemperatur- und lastabhängig gesteuert, witterungsgeführte Regelanlagen, sowie mit automatischer Nachtabsenkung.
Zur rascheren Warmwasserversorgung des Bades, des WC’s und der Küche wird eine Zirkulationspumpe zeitgesteuert eingebaut.
Die Räume werden durch formschöne Flachheizkörper beheizt, außer an beheizte Räume angrenzende innen liegende Flure.
Jeder Heizkörper erhält zur Feinregulierung jedes Raumes ein Thermostatventil. Heizrohre werden nach den einschlägigen Bestimmungen wärmegedämmt.
Im Bad 1.OG und Dusche EG Heizkörper als Handtuchtrockner

Kontrollierte Lüftung
als zentrale Anlage mit Nachstromöffnungen in Wohnräumen und Absaugung in den Bädern und der Küche.  ( Wärmerückgewinnung als Sonderwunsch )

S a n i t ä r i n s t a l l a t i o n
Die Abflussleitungen im Gebäude sind in Kunststoffrohren ausgeführt, Kanalleitungen ( Grundleitungen ), außerhalb des Gebäudes in PVC-Rohren. Die Objektanschlüsse erfolgen in verzinkten Stahlabflussrohren oder Kunststoff, Warm- und Kaltwasserleitungen in Edelstahlrohren.

S a n i t ä r e  E i n r i c h t u n g e n
Gartenwasseranschluss selbst entleerend mit Schlauchverschraubung, Garagenseite und Terrasse
Alle Einrichtungsgegenstände im WC und Badezimmer werden in weiß eingebaut.
Ausstattungsgegenstände sind verchromt aus der Serie der
Fa. Gienger,  Vigour Clivia,  Keramik auf die gleiche Serie abgestimmt. Armaturen sind als Einhebelmischer aus der
gleichen Serie

T o i l e t t e  zu  Erdgeschoß
WC-Anlage bestehend aus Wandhänge-Tiefspülklosett mit Geberit-Wandeinbauspülkasten mit Revisionsplatte, Klosettsitz mit Deckel,
1 Papierrollenhalter.
Waschbeckenanlage  zu  Toilette EG aus Kristallporzellan, Einhebelmischbatterie für Kalt- und Warmwasser, Kristallspiegel 50/40, Seifenspender verchromt, Handtuchhalter zweiarmig, Dusche mit Bodenablauf,  Einhebel-Brausegarnitur, Handbrause mit höhenverstellbarer Duschstange

B a d e z i m m e r   1. Obergeschoß
Badewannenanlage als Stahleinbauwanne Körperform 170/75 cm, Wannenfülleinhebelmischbatterie mit Perlator und Brausebatterie, Handbrause mit Metallschlauch und Halter, Wannengriff.
Waschtisch aus Kristallporzellan  60/50 cm,  Einhebelmischbatterie mit Ab- und Überlaufventil und Zugknopf, großer Spiegel aus Kristallglas, Ablage,  Seifenspender und  verchromter Handtuchhalter zweiarmig.
WC-Anlage bestehend aus Wandhänge-Tiefspülklosett mit
Geberit-Wandeinbauspülkasten mit Revisionsplatte,
Klosettsitz mit Deckel, 1 Papierrollenhalter.
Duschanlage,  bestehend aus Duschtasse 80/80 cm mit Einhebel-Brausegarnitur, Handbrause mit höhenverstellbarer Duschstange

S e p a r a t e s  WC im DG
Handwaschbecken  45/35 cm aus Kristallporzellan, Einhebelmischbatterie mit Spiegel aus Kristallglas, Seifenspender  und zwei verchromte Handtuchhaken
WC-Anlage bestehend aus Wandhänge-Tiefspülklosett mit Geberit-Wandeinbauspülkasten mit Revisionsplatte, Klosettsitz mit Deckel,
1 Papierrollenhalter.

K ü c h e
Anschlüsse für Spülbeckenanlage und Spülmaschine sowie Abflüsse sind vorgesehen.
Waschmaschinenanschluss und Trockneranschluss im Keller.
Im Keller Ausguss mit Wasseranschluss.

E l e k t r o
Sicherungen und der Zähler werden in einem verschließbaren Schrank im Keller untergebracht.  Kellerräume und Heizung erhalten Beleuchtungskörper. Der Hausanschlussraum erhält 2 Steckdosen und zusätzliche Steckdosen für Waschmaschine und Trockner , der Kellerflur  und die Heizung je eine Steckdose.
In allen  Räumen je 1 Decken Auslass, im  Bad zusätzlicher Wandauslass für die Spiegelleuchte, 2 Decken Auslässe
im Wohnzimmer.
Das Wohnzimmer  erhält 10 Steckdosen, die Wohnräume je 4, die Küche neben den Geräteanschlüssen 4 Steckdosen. WC, Diele und Flure erhalten eine Steckdose, im Bad eine Doppelsteckdose.
Als Schalter kommen moderne Ganzflächenschalter zur Verwendung. An den Terrassen  ( 1x EG, 1 x 1. OG ) wird eine abschaltbare Außensteckdose und ein Lichtauslass eingebaut.
Des Weiteren wird eine Sprech- u. Klingelanlage installiert, sowie  Kabelanschluss (Leerrohre) für  Rundfunk und Fernsehen. Antennensteckdosen befinden sich im Wohnzimmer und
allen Schlafräumen.
Das Telefonleerrohr reicht in jeden Wohnraum.
Der Kabelanschluss ist vom Käufer direkt bei der Telecom bzw. anderen Anbietern zu beantragen und abzurechnen .

G a r a g e
Stahlbetonfertigteil auf Punktfundamenten ca. 6,5 m / 3 m incl.  Dachabdichtung und integrierter Entwässerung,  beschichtetes Stahlschwingtor.
Natürliche Belüftung erfolgt durch Lüftungsöffnungen.

A u ß e n a n l a g e n
Platz vor der Garage, sowie Zuwegung von der Straße zum Eingang wird mit Betonverbundsteinpflaster belegt, gemäß Plan Grundstücksübersicht.  Die Terrassen werden mit Gehwegpflaster ausgelegt.  Die Gartenfläche wird humusiert, fein planiert und angesät. Neue Zäune aus Maschendraht grün nach Süden, Osten und Westen, zu den seitlichen Nachbarn Süd und Ost  wird eine Ligusterhecke gepflanzt.
Im Zuwegbereich entlang der Straße wird eine Müllboxanlage für zwei Tonnen aufgestellt.
Briefkasten-, Klingel- und Sprechanlage ebenfalls entlang der Straße

A l l g e m e i n
Änderungen, die keine Qualitätsminderung und bauliche Nachteile mit sich bringen, sowie Änderungen, bedingt durch behördliche Auflagen, bleiben vorbehalten.
Es kommen die zur Zeit der Planung bzw. Genehmigung gültigen Vorschriften zur Anwendung .
Für  die Schalldämmung gilt ausschließlich die DIN 4109 (Stand 1989 Mindestschallschutz ) . Die Fenster werden in  Schallschutzklasse 3  ( verbessertes Schalldämmmaß )  ausgeführt.

Nur in der Baubeschreibung aufgeführte Möblierungen bzw. Einrichtungen sind im Kaufpreis enthalten. Möblierungen in den Plänen, sowie Bepflanzungen dienen nur der besseren Orientierung und der Darstellung der räumlichen Möglichkeiten und gehören nicht zum Lieferumfang.

Vorl. Endenergiewert 99 kwh/ qm a

Kaufpreis       983 000.– €

Änderungen vorbehalten !

H. Pfaud-Heut
Reginbaldstr. 18
81 247 München   T. 089 / 814 52 97

München, im  Januar 2014

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen